Was ist ein Kollektivbetrieb?

Was ist eigentlich ein Kollektiv? Ein Unternehmen, in dem es keine Chefs gibt? Oder in dem alle Chef sind? Ein Relikt aus den 80ern oder hochaktuelles Arbeitsmodell? Selbstverwirklichung oder Selbstausbeutung? Ein Projekt für Spinner oder Realisten? Für die meisten heißt Arbeiten im Kollektiv vor allem eines: Entscheidungen werden gemeinsam getroffen, und auch die Verantwortung wird geteilt. Kollektive experimentieren mit gleichem Lohn für alle oder wollen beweisen, dass Arbeiten auch anders geht als im Kapitalismus üblich: weniger gegeneinander, mehr miteinander. Also doch: eine schöne Idee, die sowieso nicht funktioniert?! Vielleicht. In jedem Fall ist Arbeiten im Kollektiv die Konfrontation dieser Ideen mit der Realität – und das manchmal schon seit 40 Jahren. Was es sonst noch ist, steht hier.