AGBeratung

AGBeratung

Projekte beraten Projekte

... auf das Kleingedruckte kommt es an. 20 Jahre Erfahrung in und mit selbstverwalteten und gleichberechtigt organisierten Vereinen, Betrieben, Initiativen und Häusern sollten nicht ungenutzt bleiben. In der AGBeratung arbeiten Aktive aus selbstorganisierten, solidarischen und emanzipatorischen Projekten und Kollektiven. Das Motto: Projekte beraten Projekte! Wir wollen euch mit unseren Kompetenzen in euren Vorhaben unterstützen – und so zum Gelingen beitragen.

KanTe

Kollektiv für angepasste Technik - Workshops, Seminare, Beratung

„Technik allein schützt keine Umwelt“ so stand mal schlau auf einer Tafel „und macht keine Revolution“ ergänzen wir. Aber „keine Technik, ist auch keine Lösung“ wagen wir zu flüstern. Und „Technik macht Spaß“ grölen wir sodann.

 

Der Alltag:

 

KanTe macht Workshops und Seminare zu Energie-, technischen und umweltlichen Themen. Und lässt dabei gesellschaftliche Themen nicht außen vor. Für Erwachsene, für Kinder, für Schüler*innen. KanTe begleitet auch zusammen mit Architekt*innen Hausprojekte in Bauphasen und greift koordinierend in diese wilden Zeiten ein. Und baut zum Beispiel Kompostklos, Recycling-Solaröfen und Fahrradmaschinen mit den Nutzer*innen zusammen oder plaudert und berät aus dem Kompost-Klo-Nähkästchen und aus der Welt der alternativen Sanitärtechnik.

Wir sind Ingenieur*innen, die nicht nur in ihrer Disziplin verharren wollen. Sondern wir finden, dass jede Technik mit ihren (Wechsel)-wirkungen auf Nutzer*innen und Umwelt zusammen gedacht werden muss.

 

Kollektiv FairBindung

Kaffeevertrieb und wachstumskritische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Das Kollektiv FairBindung gestaltet seit 2009 Bildungs- und Informationsangebote für eine nachhaltige, solidarische und global gerechte Welt. Wir möchten darüber ins Nachdenken bringen, wie der Wachstumszwang mit ungerechten globalen Macht- und Lebensverhältnissen zusammenhängt. Und wie wir jenseits des Wachstums wirtschaften können – auf der Basis von Solidarität, Kooperation und demokratischer Teilhabe. Bei dem Import und Vertrieb von Bio-Kaffee aus Guatemala arbeiten wir nach den Grundsätzen des solidarischen Handels.

Rechtlich sind wir ein eingetragener gemeinnütziger Verein, nach innen organisieren wir uns basisdemokratisch als Kollektiv in einer wilden Mischung aus Teilzeitanstellungen, Honorartätigkeiten und Ehrenamt. Wir tragen – nicht ohne Widersprüche – Entscheidungen und Verantwortungen gemeinschaftlich und sind um einen bewussten Umgang und einer Reduktion von Hierarchien innerhalb der Gruppe bemüht. Wir möchten gemeinsam ausprobieren und erdenken, wie ein Leben nach dem Kapitalismus sein könnte. Wir denken: Schöner!

ProSys

ProSys

Beratungskollektiv

Wir sind vier Frauen und bieten Beratung für Einzelne und Paare, für Gruppen, Projekte, Teams und Organisationen. Wir sehen individuelle Probleme stets im Zusammenhang mit dem Umfeld und den Systemen, in denen ein Mensch lebt: Familie, Beziehungen, gesellschaftliche Anforderungen und Pflichten. Wer unseren Rat sucht, erhält Unterstützung bei der prozessorientierten Veränderung eigener Muster und auch dabei, die Systeme kritisch zu hinterfragen. Unsere Beratung stärkt die persönlichen Ressourcen – und oft auch den Widerspruchsgeist. Im Repertoire haben wir Methoden des Coachings, der Supervision, Konfliktmoderation, Mediation und der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Wir Beraterinnen arbeiten und leben seit Jahren in Kooperation: in sozialen und politischen Initiativen, Hausprojekten, Kollektivbetrieben. Aus dieser Erfahrung wissen wir, dass Unterstützung von außen festgefahrene Situationen aufbrechen und neue, emanzipatorische Prozesse anregen kann.